Direkt zum Seiteninhalt

News

News

... für eine tolle Sommerserenade !!!

Der Wettergott meinte es gut mit der Musikkapelle Rögling. Bei angenehmen Temperaturen konnte der 1. Vorsitzende und Dirigent Anton Böswald die zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer am stimmungsvoll geschmückten Kirchplatz zur Sommerserenade begrüßen. Den Auftakt machte die Jugendkapelle unter der Leitung ihrer Dirigentin Claudia Schmid mit der gefühlvoll vorgetragenen Filmmusik zu „Forrest Gump-Main Title“. Für Fantasy-Freunde ist „Lord oft the Rings“ ein Begriff. Die Titelmelodie zu diesem Film wurde von den jungen Musikantinnen und Musikanten mit Bravour gemeistert, bevor sie eindrucksvoll das Eingangslied zum gleichnamigen Film „Gladiator“ inszenierten. Das Musikstück „Conquest of Paradise“ wurde weltbekannt, als es vom berühmten Boxer Henry Maske als Einzugslied ausgewählt wurde. Die Jugendkapelle meisterte klangvoll und taktsicher diesen Klassiker. Mit „Heal the world“ von Michael Jackson, dass von den Jungmusikanten präzise und schwungvoll vorgetragen wurde, begeisterten sie das Publikum. Leicht und beschwingt intonierten die jungen Musikantinnen und Musikanten anschließend die „SMS-Polka“, bevor sie sich mit der dynamisch und taktsicher vorgetragenen Polka „Auf zum Tanz“ vom Publikum verabschiedeten. Die 49 Musikerinnen und Musiker der Stammkapelle eröffneten schwung-voll mit dem Marsch „Musikantengrüße“ unter der Leitung ihres Dirigenten Anton Böswald den zweiten Teil der Serenade. Die nachfolgend „Südböhmische Polka“ wurde von den Akteuren gefühlvoll intoniert und sicher vorgetragen bevor sie ausdrucksstark und rhythmisch sicher den Konzertmarsch „Salemonia“ von Kurt Gäble interpretierten. Mit der dynamisch und präzise dargebotenen Polka „Der Strohwitwer“ überzeugten die Musikantinnen und Musikanten das Publikum. Dirigent dieses Musikstücks war Bernhard Zinsmeister. Der Grand Prix der Volksmusik war für Freunde der volkstümlichen Musik ein „Muss“. Die bekannte Titelmelodie „So schön ist Blasmusik“ wurde rhythmisch sicher und dynamisch von der Kapelle intoniert. Anschließend gaben sich Flügelhorn und Tenorhorn leicht und beschwingt bei der Polka „Von Freund zu Freund“ ein Stelldichein, begleitet von den übrigen Registern der Kapelle, die ihre Einwürfe präzise und einfühlsam ausführten. Beim nachfolgenden Potpourri „Beach Boys Golden Hits“ bestach die Musikkapelle durch die ausdrucksvolle Vortragsweise. Mühelos meisterten sie die vielen Tempowechsel. Das Musical „Cats“ von Andrew Lloyd Webber wurde zum Welterfolg. Das wohl bekannteste Stück aus dem Musical, der Song „Memory“, wurde mit viel Einfühlungsvermögen vorgetragen. Das Medley „Selections from Mary Poppins“ beinhaltet viele bekannte Melodien. Bei diesem Stück überzeugte die Kapelle durch den rhythmisch sicheren und ausdrucksstarken Vortrag und die präzise Spielweise. Mit der Melodie „Adieu mein kleiner Gardeoffizier“, die die Akteure sehr gefühlvoll vortrugen, wurde die begeistert geforderte Zugabe gewährt, bevor traditionell mit der „Bayernhymne“ die Serenade beendet wurde. Durch das Programm der Jugendkapelle führte Markus Zinsmeister. Ulrike Ossiander und Barbara Schmitt moderierten die Überleitungen im Programm der Stammkapelle.

 
 
 
 
Ehrungen und Auszeichnungen:
 
Im Rahmen der Serenade überreichte der 1. Vorsitzende und Dirigent der Musikkapelle Rögling Anton Böswald zusammen mit der Bürgermeisterin Frau Maria Mittl, die bereits ein Grußwort gesprochen hatte, an Jonas Ferber, Leopold Fieger, Milena Ossiander und Barbara Reile die Urkunden und Abzeichen zur erfolgreich abgelegten D-1-Prüfung. Anton Böswald merkte voller Stolz an, dass bei allen Prüflingen eine „Eins“ vor dem Komma stehe. Für 10jährige aktive Zugehörigkeit zum Verein wurden Dieter Arndt, Michelle Kraus und Tanja Kraus geehrt. Auf 15 Jahre aktive Vereinszugehörigkeit kann Sandra Templer zurückblicken.
 
 
 

Zurück zum Seiteninhalt